Abgesagt: Schweizer Uraufführung des modernen Oratoriums «das Lamm Gottes»

    «Das Lamm Gottes» von Rob Gardner (*1978) wird als deutschsprachige Uraufführung an den Spielstätten Solothurn und St. Gallen aufgeführt.

    Update vom 12. März 2020: Oratorium 'das Lamm Gottes' abgesagt! 

    Aufgrund der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus in der Schweiz, kann das Oratorium 'das Lamm Gottes' am Osterwochenende in Solothurn und St. Gallen nicht aufgeführt werden. 

    Wir bedauern, dass die grosse Arbeit der involvierten Personen damit ein vorläufiges abruptes Ende findet. Noch ist nicht abschätzbar, wann sich die Situation normalisieren wird. Wir hoffen,  dass wir das Projekt zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen können und prüfen konkrete Alternativen.

    Gekaufte Tickets können zurückgegeben werden und werden vollumfänglich rückerstattet. Für das konkrete Vorgehen verweisen wir auf die Kommunikation in einigen Tagen durch ticketmaster.ch.

    ------------------------

    Aus einer Idee von engagierten Mitgliedern der Pfähle St. Gallen, Zürich und Bern wird Realität: «das Lamm Gottes» von Rob Gardner (*1978) wird als deutschsprachige Uraufführung an den Spielstätten Solothurn und St. Gallen aufgeführt. Das Projekt steht unter dem Patronat der deutschsprachigen Pfahlpräsidentschaften der Schweiz.

    Passend zum Osterfest laden wir Sie ein, musikalisch in die neutestamentliche Passionsgeschichte einzutauchen: Von der Auferweckung des Lazarus über den Tod am Kreuz und der herrlichen Auferstehung Christi bis zur erneuten Aufforderung des Lammes, seine Schafe zu weiden.

    Geniessen Sie melodiöse Chormusik und Arien im Musical-Stil mit dem mehr als 100 Stimmen umfassenden «Chor Ostern2020», bestehend aus Mitgliedern der drei Pfähle. Begleitet wird der Chor durch das professionelle Orchester «Camerata 49» sowie (semi)professionelle Solistinnen und Solisten. Die wundersamen Geschehnisse werden uns aus den Blickwinkeln derjenigen wie Mutter Maria, Petrus, Johannes, Thomas und Maria von Magdala nähergebracht, die dabei waren, als die Menschheit «mit dem kostbaren Blut Christ, des Lammes ohne Fehl und Makel» losgekauft wurde (1. Petrus 1,18–19).

    Seit rund eineinhalb Jahre proben die Chormitglieder unter der Leitung von Sara Seidl und Christian Gräub intensiv für diese glaubensstärkenden Aufführungen. Hinter dem Projekt stehen zudem ein ganzes Team für unterschiedlichste Bereiche, z.B. Technik, Logistik und Kommunikation. Alle Beteiligten sind seit Monaten mit Herzblut dabei, um «das Lamm Gottes» zu dem musikalischen Highlight des Jahres 2020 zu machen und allen Zuhörinnen und Zuhörern einen unvergesslichen Abend zu bieten.

    Alle Mitglieder und Freunde können ab sofort auf www.ticketmaster.ch (und der Suche «das Lamm Gottes») Ihre Eintrittskarten zu diesem einmaligen Ereignis bestellen. Die Aufführung ist ab ca. 12 Jahren empfohlen. Mehr Informationen finden Sie auch auf www.lammgottes.ch

    Aufführungsorte:

    • Karsamstag, 11. April 2020 um 19 Uhr, Konzertsaal Solothurn
    • Ostermontag, 13. April 2020 um 17 Uhr, Tonhalle St. Gallen

    Die vergünstigten Tickets gibt es ab CHF 20.-. Das Organisationskomitee und die Musikerinnen und Musiker freuen sich bereits heute darauf, Ostern mit Ihnen und diesem speziellen Ereignis zu feiern.

    «Das Lamm Gottes» von Rob Gardner (*1978) wird als deutschsprachige Uraufführung an den Spielstätten Solothurn und St. Gallen aufgeführt.